Vorlesetag

Schuljahr 2017/18

„Von seinen Eltern lernt man lieben, lachen, und laufen. Doch erst wenn man mit Büchern in Berührung kommt, entdeckt man, dass man Flügel hat.“

Getreu diesem Motto der Schauspielerin Helen Hayes hat auch dieses Jahr wieder die Gesamtschule Am Schilfhof am bundesweiten Vorlesetag teilgenommen.

Klassenzimmer wurden zu gemütlichen Lese-Loungen mit (virtuellem) Kaminfeuer und das Publikum aus Schülern, Lehrern und Eltern lauschte gespannt den insgesamt 53 Vorlesern. Die erfreuliche Erkenntnis des diesjährigen Vorlesetages war, dass Literatur für die Schüler von heute sehr wohl eine Rolle spielt und es für viele Schüler selbstverständlich ist, freiwillig und mit Lust zu lesen.

Egal ob J. K. Rowlings „Harry Potter“ oder Stephen Kings „Es“, ob Abenteuer-Roman oder selbstgeschriebene Science-Fiction Utopie – genreübergreifend wurden spannende und bewegende Geschichten vorgetragen, die die Grenzen der Vorstellungskraft für mindestens einen Schultag verschoben.

 

 

Schuljahr 2016/17

vt1Zehntklässler übernehmen die Organisation des Vorlesetages an der Gesamtschule Am Schilfhof am vergangenen Freitag

Die Teilnahme am bundesweiten Vorlesetag ist eine schöne Tradition an unserer Schule. In diesem Jahr lag die Organisation des Tages zum ersten Mal in den Händen der Schülerinnen und Schüler der Klasse 10. So mussten selbstständig Themen gefunden, die Räume gestaltet, ein Programm erstellt und Urkunden gestaltet werden.

vt4

 

 

Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 7 bis 9 konnten sich Lesungen zu verschiedenen Themen anhören. Zur Auswahl standen u.a. Kinder- und Jugendliteratur, Thriller und Kriminalromane sowie Science-Fiction-Literatur. Die Leser kamen sowohl von den Seiten der Schüler und Lehrer als auch aus der Elternschaft. Einige Schüler trugen auch selbstgeschriebene Texte vor. Die besten Leser wurden ausgezeichnet.

Da der neue Modus allen Beteiligten viel Freude bereitet hat, soll auch im kommenden Jahr daran festgehalten werden.
vt3